MIDI-Export in Apples Garageband

Eine der wenigen Schwächen im sonst hervorragenden Garageband ist die fehlende Möglichkeit, Midi-Spuren auch als Midi zu exportieren. Wer wegen dieser Lücke nicht gleich zum größeren Bruder Logic Express wechseln will, kann auch über einen kleinen Umweg zu seinen MIDI-Daten kommen.

Der Trick ist, aus den zu exportierenden MIDI-Segmenten (wer eine komplette Spur sichern möchte, sollte die Teil-Segmente vorher zusammenfügen) zunächst einmal Loops zu machen. Das geht durch ein einfaches Drag&Drop in den Loop-Bereich. Nach dem Kategorisieren und Benennen erstellt Garageband im Verzeichnis /User/Library/Audio/Apple Loops/User Loops/SingleFiles/ eine entsprechende .aif Datei, die nicht nur die Audio-Version des Loops, sondern zusätzlich auch die Midi-Daten enthält. Mit einem Hex-Editor lassen sich dann die MIDI-Daten zwischen “MTrk” und “CHS” herausschneiden und als .mid Datei speichern. Zur Vereinfachung habe ich ein kleines Skript namens GB2MIDI geschrieben, dass diesen Vorgang automatisiert und aus .aif-Dateien gleichnamige .mid-Dateien erzeugt. Es funktioniert sowohl als Droplet (Dateien per Drag&Drop auf das Icon ziehen) als auch als Programm (starten und dann Dateien auswählen). Hinweis: Das Drag&Drop von Segmenten in den Loop-Bereich geht nur bis zu einer maximalen Größe von 45 Takten (180 Beats). Wer längere Spuren in Loops umwandeln will, kann das über das Menü (zumindest in Garageband 08) machen: Bearbeiten-> Zur Loop-Bibliothek hinzufügen.

Update: Das Skript funktioniert nun auch unter OS X Mavericks und Garageband 10!

Unter OS X Lion/Mavericks muss übrigens die Library sichtbar gemacht werden, um an die selbst erstellen Loops zu kommen. Im Terminal: chflags nohidden ~/Library und neu starten. Unter Mavericks per Darstellungsoptionen.

Download: GB2MIDI
Das Programm ist Freeware und als Beta-Version anzusehen. Ich übernehme keine Haftung für mögliche Schäden, die durch Benutzung dieses Programms entstehen.

Summary in English:
In order to export MIDI, you first need to create a loop from the MIDI segment (join segments for a whole track) via drag&drop into the loop area (up to 45 measures long, otherwise you the menu edit->add to loop library). You can find the resulting loop file in the folder /User/Library/Audio/Apple Loops/User Loops/SingleFiles/ with the .aif suffix. Now, you can either use a Hex-Editor to cut out the part between “MTrk” and “CHS” and save as a .mid file or use this AppleScript which handles the task for you and also works with several files at once. Either drag & drop onto the icon, or run the script and select files. The resulting files will be saved with the same name but a .mid suffix.
Download: GB2MIDI
This software is freeware and must be considered beta status. Use on your own risk, even though I believe it is perfectly safe to use.

39 Kommentare »

  1. käptn said,

    Juni 25th, 2007 at 23:38

    cool, vielen Dank, hilft mir ungemein, da mein Hauptprogramm Cubase ist!!!
    Garageband ist aber geil fürs schnelle Layouten. Jetzt habe ich best of both worlds!!!

    Viele grüße, Käptn

  2. Cream said,

    Juni 27th, 2007 at 15:41

    Hi Lars

    Danke vielmals für dein midi converter. Super Sache, hab mich schon lange gefragt wie ich die midi files ins cubase kriege, jetzt hats endlich geklappt! Dank deinem Tip und Programmchen!

    Habe noch eine Frage: Wie kann ich das Plugin, sprich das Instrument vom Garageband beibehalten wenn ich es als midi ins cubase droppe?

    Geht das überhaupt oder muss ich diejenigen instrumente, die ich beibehalten will als aif ins cubase tun und mich damit zufrieden geben?

    Vielen Dank für deine Hilfe

    Best greets
    cream

  3. Lars said,

    Juni 27th, 2007 at 19:26

    Das Instrument lässt sich leider nicht beibehalten. Wenn man die MIDI-Datei in GarageBand importiert, wird es bei mir als Pop Flute eingeordnet. Und dabei ist es egal, ob ich die MIDI-Spur mit Logic Express exportiert habe oder mit meinem Tool. Es scheint also eher an einem Bug von GarageBand zu liegen.

  4. nanni said,

    Juli 11th, 2007 at 09:47

    hallo,

    geht das nur mit der neusten version von garageband?
    ich kann meine midi spur nämlich nicht in den loopbereich kopieren….

    grüsse nanni

  5. Robbert said,

    Oktober 10th, 2007 at 22:51

    Hallo Lars,

    erstmal vielen Dank für die Beschreibung & Dein Tool.
    Ähnlich wie Nanni befürchte ich, daß es nur mit der neuesten (welche denn) Version von GB geht – die, die jetzt aktuell hier läuft hat eine andere Verzeichnisstruktur & überhaupt gehts nicht rund :(
    Es scheitert allerdings schon beim Versuch, per Drag&Drop einen Loop daraus zu machen. An der Stelle wird nichts ausgelößt, kein “Kategorisieren…”
    Ich probiere es mal mit ner neueren Version von GB & hoffe, das hilft!

    Hat hier noch jemand anderes Probleme mit alten GB-Versionen gehabt, oder hat alles problemlos bei Euch geklappt..?
    Dank an alle!

    Robbert

  6. Torger said,

    Dezember 6th, 2007 at 22:54

    Hi Lars,

    dein Skript ist Gold wert! So ist es nun möglich die Drumspuren als MIDI in den Proberaum zu schleppen und die MIDI-Files dort anderweitig hörbar zu machen! Dort steht nämlich noch kein Apple rum. Aber ich arbeite dran ;-)

    Greetz,
    Torger

  7. Torsten said,

    Dezember 16th, 2007 at 18:13

    hi lars, auch von mir besten dank! war schon kurz davor alle midi-spuren nochmal nachzubauen… puh. hat mir n entspannten nachmittag serviert!
    danke, reinhaun!

  8. Florian said,

    August 24th, 2008 at 11:51

    Hi Lars!

    1.000 Dank für Dein Tool! Ein echter timesaver…

    Grüße, Florian

  9. Lars said,

    Januar 28th, 2009 at 22:47

    @nanni und robert: Ich habe mal etwas rumprobiert und dabei festgestellt, dass Drag&Drop in den Loop-Bereich nur für Segmente bis zu 45 Takten geht. In Garageband 08 geht es aber auch per Menü (Bearbeiten->Zur Loop-Bibliothek hinzufügen). Ich habe das jetzt oben ergänzt.

  10. Frank said,

    Juni 3rd, 2009 at 18:56

    Hallo Lars,

    irgendwie finde ich weder das Verzeichnis, noch irgendeine aif-Datei, obwohl die Loop in GB8 unter \Meine Loops\ angezeigt wird.
    Im Verzeichnis \Apple Loops\ habe ich kein Verzeichnis \User Loops\, sondern nur ein Verzeichnis\ Apple\. Oder sind die Dateien versteckt?

    Viele Grüße Frank

  11. manu said,

    Juli 28th, 2009 at 19:30

    kurze frage für dumme: ist ein script/tool für mac, oder?
    schade … *g*
    lg, manu

  12. Frank said,

    August 11th, 2009 at 22:42

    Danke für den Script. Dank dir brauchen wir hier im Studio unser Intro nicht neu einspielen um Midi-Spuren für den Producer zu bekommen. SUPER!

    Grüße von Elmsfire und ein festtes DANKESCHÖN!

  13. Lars said,

    September 16th, 2009 at 23:23

    @Frank (Eintrag #10): Du musst die User-Library nehmen (im Finder unter deinem Usernamen zu finden), dort findest du auch das entsprechende Verzeichnis. Du hast stattdessen in der Haupt-Library deines Macs nachgeschaut.

  14. Charles said,

    Oktober 10th, 2009 at 08:44

    Hi Lars, super tool! Genau das wonach ich gesucht habe.
    Nur ein kleines problem: ich finden nicht das midi file vom aiff.! Nach dem drag & drop auf dem GB2MIDI schliesst das programm und ich weiss nicht wo das Midi endprodukt sich befindet ?
    Bin ich blind?
    lg
    Chrarles

  15. Lars said,

    Juni 28th, 2010 at 20:37

    @Charles: Das Midi-File liegt immer da wo auch die .aiff Datei liegt. Ich habe das Skript jetzt so erweitert, dass dieser Ordner gleich im Finder geöffnet wird.

  16. Stefan said,

    September 24th, 2010 at 13:07

    HEy Lars,

    bei mir funktionert leider was nicht und ich wäre sehr dankbar für ne idee von dir.

    GB 5.1
    Loops erstellt, verzeichnis gefunden, dein programm runtergeladen, gestartet, per drag und drop in das fenster deines programms gezogen, aber es passiert leider nichts. Ausführen geklickt, folder öffnet sich, loop ausgewählt, dein programm wird beendet, aber hat nichts gemacht. keine midi datei :(

    woran könnte das liegen?

    MfG
    Stefan

  17. Stefan said,

    September 24th, 2010 at 13:30

    :D hat hingehauen!

    hab das programm einfach mit dem skript editor geöffnet. von da aus funktioniert die geschichte dann.

    Tolles tool! Danke vielmals!

  18. felilalu said,

    Januar 1st, 2011 at 22:09

    echt toll, deine hilfe! das skript funktioniert bei mir zwar nicht mit drag&drop aber das macht ja nichts. danke =)

  19. Eilif Monrad-Krohn said,

    Dezember 10th, 2011 at 22:49

    Ich have Max OS X Lion, Garage Band ’09. Sobald ich dieses Trick gefunden habe, um ins User/Library Verzeichnis zu komme: http://www.alexanderwilde.com/2011/07/show-the-user-library-directory-in-mac-os-x-10-7-lion/ ging es gut. Super Tool. Allerdings habe ich nur den Datei auswählen können durch drag and drop von Finder ins Datei-auswahl Dialog von das Script; Nicht direkt auf das Script oder Icon.

  20. Eilif Monrad-Krohn said,

    März 26th, 2012 at 22:23

    Es funktioniert sogar mit Garage Band ’11!!

  21. Jessica said,

    Juni 5th, 2012 at 19:36

    1000 Dank für das Skript, super Sache! :-)

  22. Mr Buttons said,

    August 3rd, 2012 at 20:09

    Danke hat super geklappt. Ohne den Hinweis mit dem Menü -> Bearbeiten -> Zu Loops hinzufügen hätt ich wahrscheinlich außerdem drei Teile gemacht :D

  23. Zarah said,

    März 12th, 2013 at 21:09

    Hi Lars,

    Dein Tool klingt fantastisch! Doch genau wie Stefan habe ich ein kleines Problem:

    Ich habe die GarageBand Version 5.1 und wenn ich die aif Datei auf dein Programm ziehe, dann passiert leider nix.

    Stefan hat sich selbst geholfen, indem er das Programm mit Skript Editor geöffnet hat. Das verstehe ich jedoch nicht. Was ist Skript Editor. Für einen Tipp oder Hilfe wäre ich unendlich dankbar!

  24. alexitschka said,

    Juli 30th, 2013 at 21:25

    hi lars,

    du hast heute ein paar kinder und ihre musiklehrerin echt glücklich gemacht!

    danke!!

  25. Shy said,

    November 23rd, 2013 at 21:23

    Hey Lars,

    das mit deinem Script hat bei der alten Version sehr gut geklappt. Das Problem was ich jetzt hab ist, ich hab ein GB Update gemacht, die aktuelle Version ist 10.0.1 die ist seit ca. einem Monat kostenlos auf Apple erhältlich. Mein midi spur bekomm ich ohne weiteres in diesem Loop Bereich, aber bei den Ordnern finde ich User Loops/SingleFiles nicht mehr und deshalb weiss ich grad nicht weiter und es ist sehr dringend die Sache mit den midi spuren. User/Library/Audio/Apple diese Ordner sind da aber es werden nur die aktuellen Loops gezeigt und unter Apple Loops sind sie auch nicht zu finden. Ich finde sie nirgends auf der Festplatte oder in irgendeinen Ordner. Wäre super wenn du mir weiter helfen könntest. Danke dir. LG

  26. Hannes said,

    Januar 17th, 2014 at 10:28

    Vielen Dank für die Problemlösung und das kleine Programm!
    Klappt super.
    Gruß
    Hannes

  27. Shy said,

    Februar 10th, 2014 at 22:36

    Hey Lars,

    vielen vielen Dank nochmal für Deine geniale Unterstützung :-) Einfach Hammer! Steve Jobs wäre stolz auf dich ;-)

    LG

    Shy

  28. Benedikt Vogler said,

    Februar 17th, 2014 at 16:26

    Das Skript kommt leider nicht mit dem Leerzeichen in “Apple Loops” nicht klar. Ds pathtome funktioniert irgendwie nicht mehr richtig. Von einem Verzeichnis ohne Leerzeichen funktioniert es einwandfrei.

  29. mcfly said,

    Februar 17th, 2014 at 22:41

    Hey Lars. Habe GB `11 und muss mich leider “Shy” anschließen. Ich kann meine Dateien auch nicht finden. Hast du eine Lösung?

  30. Lars said,

    Februar 18th, 2014 at 00:04

    Ich habe die Probleme nun beseitigt und das Skript entsprechend aktualisiert (s. Downloadlink im Beitrag). Auch wichtig: Um die .aif und .mid Dateien zu finden, muss ab OS X Lion der Library Ordner erst sichtbar gestellt werden (nähere Infos dazu auch im Beitrag).

    Gruß, Lars

  31. Garageband und Midi-Export | aboutmakingmusic said,

    Februar 22nd, 2014 at 23:07

    […] ist die fehlende Möglichkeit, Midi-Spuren zu exportieren. Ein ausgezeichnetes Skript von Lars Kobbe, das der Macher auch noch kostenlos auf seiner Webseite zur Verfügung stellt, macht den Export […]

  32. Scott Troyer » Blog » Export MIDI from GarageBand said,

    Mai 6th, 2014 at 18:12

    […] However, a nice guy named Lars Kobbe has put together a workaround/hack that extracts MIDI data from the reluctant clutches of GarageBand. You can download his GB2MIDI Apple droplet script from his site: MIDI-Export in Apples Garageband. […]

  33. Garageband und Midi-Export | About Making Music said,

    August 11th, 2014 at 02:33

    […] ist die fehlende Möglichkeit, Midi-Spuren zu exportieren. Ein ausgezeichnetes Skript von Lars Kobbe, das der Macher auch noch kostenlos auf seiner Webseite zur Verfügung stellt, macht den Export […]

  34. Maxi said,

    August 14th, 2014 at 23:06

    Lars macht möglich, was Apple nicht kann!! Hats off!!

  35. Yusef said,

    August 19th, 2014 at 01:04

    Thanks it’s work!

  36. Zach said,

    August 30th, 2014 at 05:32

    You’re a flippin’ genius. Thank you so much for this.

  37. Tom Robinson said,

    Dezember 13th, 2014 at 08:09

    I agree with Maxi: “Lars macht möglich, was Apple nicht kann!!” thankyou so much Lars… really appreciate this. Nice clear instructions, works like a charm!

  38. Peter said,

    Februar 5th, 2015 at 02:21

    Lars, you are the greatest !

    Ich benutze Garageband und das Notenprogramm Notion. Jetzt kann ich in Garageband aufnehmen und in Notion die letzten Editierungen der Noten vornehmen. Mein Betriebssystem: Maverick OS X 10.9.5 (13F34)
    Herzlichen Dank.
    Peter

  39. VOCALOIDの調声調教の時に気付いたこと | MMD-PVから作詞作曲までやる、ボカロPしんりんの製作 said,

    August 8th, 2015 at 19:45

    […] MIDI-Export in Apples Garageband http://www.larskobbe.de/midi-export-in-apples-garageband/ […]

RSS Feed für Kommentare zu diesem Beitrag · TrackBack URL

Kommentar schreiben